„Die Sacramento Street hinab“

Einen großen Teil meiner Dissertation zum großen Erdbeben in San Francisco 1906 habe ich dem seltsamen Fall des Dr. Arnold Genthe gewidmet, eines deutschen Philologen, der zum Bohemien der Westküste und einem der populärsten Photographen seiner Zeit wurde. Seiner Zeit: Aus Genthes gewaltigen Werk sind heute vor allem zwei Serien – eben diejenige von 1906, und Schnappschüsse aus San Franciscos Chinatown – bekannt, während ihr Urheber selbst so gut wie vergessen ist. In einem Artikel für den Rundbrief Fotografie versuche ich mich an einer Lösung für das rätselhafte Verschwinden Genthes aus dem Kanon künstlerischer Photographie, indem ich die unterschiedlichen Reproduktionen seiner bekanntesten Aufnahme von 1906 über die Jahrzehnte hinweg nachverfolge – und die sowohl ästhetischen wie epistemischen Übersetzungen betrachte, aufgrund derer Genthes Aufnahme als ein relevantes ‚dokumentarisches‘ Photo überleben konnte.